Papstbesuch in Portugal/Fátima – geänderte Einreisebestimmungen!

Anlässlich des Besuchs des Papstes in Portugal/Fátima am 12. und 13. Mai 2017 wurde am 30. März seitens der portugiesischen Behörden beschlossen, für die Zeit vom 10. bis 14. Mai Grenzkontrollen einzuführen und damit die Vereinbarungen des Schengener Abkommens für diesen Zeitraum außer Kraft zu setzen.

Hierbei handelt es sich um eine reine Sicherheitsmaßnahme, die aufgrund der zu erwartenden Gäste für notwendig erachtet wurde. Bitte beachten Sie diese offizielle Mitteilung (PDF)

Wir empfehlen unseren gemeinsamen Kunden, die in den kommenden Tagen in Portugal unterwegs sind oder nach Portugal reisen, immer einen Ausweis (auch Kinderausweise) mitzuführen. Weitere Einschränkungen sind, neben einem höheren Gästeaufkommen rund um Fátima, nicht zu erwarten.